Yoga// Yogalehrerausbildung in Hamburg

Yogalehrerausbildungen gibt es wie Sand am Meer und gefühlt werden es immer mehr. In Hamburg ist ein regelrechter Yoga Boom ausgebrochen, es kommen mehr und mehr LehrerInnen dazu und jeder hat seinen ganz eigenen Stil eine schöne Stunde anzuleiten. In den Ausbildungen ist es nicht anders. Es geht in diesem Artikel gar nicht darum, welche Ausbildung gut ist oder welcher Ausbilder die meisten Informationen an die SchülerInnen abgibt. Hier geht es einfach darum, einmal zu sehen was es überhaupt an Ausbildungsangebot gibt und welche Ausbildung für welchen Typ Mensch Sinn machen könnte.

Denn eines steht fest, so unterschiedlich die Ausbildungsarten und deren Ausbilder sind, so unterschiedlich sind auch die TeilnehmerInnen.

Bist Du auf der Suche nach einer Yogalehrerausbildung, die zu Dir passt solltest Du Dich als erstes fragen, was Du nach erfolgreichem Abschluss damit anfangen willst. Willst Du unterrichten oder willst Du das Gelernte für Dich nutzen? Wenn es nur für Dich ganz persönlich ist, dann suche Dir eine Ausbildung die zu Dir passt, die Dir das vermittelt was Dich interessiert. Hast Du vor zu unterrichten, achte darauf das es entweder eine Ausbildung der AYA (American Yoga Alliance) oder eine Ausbildung der BDY (Bund deutscher Yogalehrer) ist. Auch eine Ausbildung mit Abschluss der BYV (Berufsverband Yoga Vidya Lehrerinnen) ist möglich.

Ich persönlich habe mich für die Ausbildung der AYA entschieden, da dies auch auf Retreats und Auslandskursen einfacher erscheint einen Dachverband zuzugehören, der auch in anderen Ländern bekannt ist. Allerdings hat mich auf Retreats auch noch niemand gefragt, welche Ausbildung ich absolviert habe.

Im zweiten Schritt frage Dich, welchen Yoga Stil Du magst, was tut Dir gut, was willst Du unterrichten? Yin Yoga, Hatha Yoga, Vinyasa oder Forest Yoga, Ashtanga oder Aerial, die Liste wird immer länger. Lasse Dich am besten in einer Yoga Richtung ausbilden, die Dich schon einige Zeit begeistert, denn so hast Du einen viel leichteren Zugang zu dem Ausbildungsinhalten. In den Gruppen, die ich in den letzen Jahren ausgebildet habe gab es immer wieder auch TeilnehmerInnen die noch gar nicht lange Yoga praktiziert haben. Auch das ist möglich, aber nicht in allen Schulen akzeptiert. Ich persönlich kann Dir sagen, es macht nicht immer einen Unterschied ob Du jahrelang schon Yogini bist oder blutiger Anfänger. Beide können die positive Kraft des Yoga bereits erfahren haben und beide können gut unterrichten oder beweglich sein oder eben nicht. Es kommt nicht auf die jahrelange Erfahrung an, Yoga ist für jeden da  – auch wenn Du erst spät dazugekommen bist. Das wichtige ist, was Du daraus machst. Also lasse Dich nicht abschrecken von den Ausbildungsschulen die Wert auf eine lange Yoga Praxis haben, diese haben dann einfach einen anderen Ausbildungsweg, das heisst nicht das dieser besser oder schlechter ist, er ist einfach anders!

Wenn Du dann weisst, welchen Weg Du gehen willst dann halte Ausschau nach genau diesen Richtungen. Es gibt sicherlich in jedem Stil Intensiv Ausbildungen und auch Ausbildungen, die mindestens 1 wenn sogar 2-4 Jahre andauern. Oftmals schreckt die lange Laufzeit auf den ersten Blick ab und natürlich ist es abhängig davon wie Deine Lebenssituation ist, aber ich kann Dir sagen sobald Du Dich entschieden hast, eine Ausbildung zu absolvieren ist es meistens nicht mit ein paar Wochen oder einem Jahr getan. Die meisten Schülerinnen gehen nach den ersten Grundsteinen weiter, manchmal an derselben Schule, manchmal auf andern Wegen. Aber der Yoga Weg hört nie auf. Wenn Du Dir also sicher bist, das die Schule Dir gut tut, ein gutes Gefühl ausübt und Du Dir vorstellen kannst, Dich dort persönlich zu öffnen, dann sind 4 Jahre im Nu vergangen. Wenn Du schneller die ersten Schritte gehen willst, dann ist auch in einem Jahr viel zu lernen möglich. Ein Intensivkurs kann auch gut sein, von meinen TeilnehmerInnen die in der Jahresausbildung bei mir saßen habe ich aber zum Teil erfahren das sie innerhalb von einigen Wochen ein wenig zuviel lernen sollten, sodass sie im Nachhinein noch eine Jahresausbildung hintendran absolvierten. Aber ein schöner und intensiver Grundstein ist mit Sicherheit mit einer 4 oder 6 Wochen Ausbildung auch gesetzt.

Ich kann Dir sagen, das sich innerhalb eines Jahres einfach ganz viel verändert. Positiv entwickelt. Und das braucht einfach Zeit. Es passiert so viel, die Yoga Philosophie macht viel mit Dir, Dein Körper und vor allem Dein Geist kann das viel einfacher verarbeiten, wenn Du Zeit hast.

In Hamburg hast Du, wie schon gesagt, viele Möglichkeiten. Einige davon werde ich Dir hier auflisten.

 

Hatha Yoga (etwas ruhiger) kannst Du lernen im:

Yoga Vidya Ausbildungszentrum. Hier lernst Du die ganz eigene Yoga Vidya Reihe. Gut für alle die einen sanften Yoga Weg mögen.

 In der Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildung in Hamburg lernst Du nicht nur Yogaschüler zu unterrichten, sondern entwickelst auch deine eigene Persönlichkeit. Die Yoga Ausbildung umfasst intensive Praktiken in Hatha Yoga, Kundalini Yoga, Raja Yoga, Bhakti Yoga, Jnana Yoga und Karma Yoga. Diese Yoga Praktiken verbinden in der Yogalehrer Ausbildung das traditionell-klassische Wissen mit der modernen Wissenschaft von heute – Gesundheit, Heilung und Anatomie ( von der Yoga Vidya Homepage)

 

Himalaya Institut. 

In der Praxis des Hatha Yoga werden sanfte Körperübungen als Vorbereitung zu den ãsana, grundlegende Hatha Yoga ãsana, Tiefenentspannungsmethoden, “Übungen ohne Bewegung”, Einführung in Yoga Nidra und Sitili Karana, grundlegende Reinigungstechniken, sowie eine Einführung in Pranayama vermittelt.

In der Theorie des Hatha Yoga behandeln wir die philosophischen Grundlagen, beschäftigen uns mit detaillierten Analysen der einzelnen ãsana, lernen die Grundlagen des Pranayama und Formen systematischer Entspannungstechniken kennen. Hatha Yoga zeigt sich uns in der Theorie als Modell für persönliches Wachstum. ( von der Himalaya Institut Homepage) 

Hier lernst Du in schönen und ruhigen Räumen die Hatha Yoga Praxis zu unterrichten und hast zusätzlich die Möglichkeit eine intensive Zeit zu verbringen. Die Ausbildung kann auf 500 oder 805 Std aufgebaut werden.

Integrale Yogaschule. Auch hier 2 oder 4 jährig.  Die Räume sind zentral in der Rentzelstrasse Nähe Hoheluft.

Der Integrale Yoga ist ein philosophischer, psychologischer und lebenspraktischer Weg, der östliche Weisheit und westliches Denken in sich vereint und die großen traditionellen Yoga-Wege zu einer einzigartigen Synthese verbindet. Er versteht sich als ganzheitlicher Weg, der Yoga im Leben zu verwirklichen sucht. Entsprechend lautet unser Leitsatz: „Alles Leben ist Yoga“.
Yoga ist gleichbedeutend mit einem Wachstums- und Wandlungsprozess, der alle Ebenen des menschlichen Wesens, die spirituelle, die mental-emotionale, die energetische sowie die physische Ebene einbezieht. Die Intention der Yoga-Praxis besteht darin, einen klaren Geist, ein ausgeglichenes Gemüt und einen gesunden Körper zu entwickeln.
Die Verwirklichung dieser Absicht setzt die Bereitschaft zur Selbsterforschung voraus, die Bereitschaft, die eigenen Licht- und Schattenseiten vorbehaltlos anzuschauen und überkommene Glaubenssätze und Verhaltensmuster, die der Weiterentwicklung im Wege stehen, loszulassen. Ziel der integralen Yoga-Praxis ist es, mehr und mehr mit seinem innersten Wesen in Kontakt zu kommen, aus dem (spirituellen) Herzen heraus zu leben, das als untrügliches Gefühl, als innere Stimme erfahren wird, die in allen Lebenssituationen sichere Führung verleiht. Diese innere Führung bildet die Voraussetzung für die Verwirklichung der eigenen Lebensziele und –aufgaben. (von der Homepage)

Hier brauchst Du eine Vorerfahrung, ein Mindestalter und ein Vorgespräch mit der Ausbildungsleitung. Ich selber war einmal zur Vorstellung dort, fand es total schön. Hatte aber immer das Gefühl das ich ganz leise sein muss und zu dem Zeitpunkt war das noch nicht das Richtige für mich. Mittlerweile finde ich dies Stille aber total schön.

Paracelsus Institut. Bietet eine ganzheitliche Ausbildung an. Auch Yoga Therapeut oder Yogaübungsleiter Ausbildung kannst Du hier absolvieren.

Die Ausbildung der Paracelsus Schulen setzt auf zwei Schwerpunkte: erstens, „Das therapeutische Arbeiten mit Yoga-Methoden“ (besonders in der Eigen- und Einzeltherapie); zweitens, „Die Vermittlung von Yoga-Praktiken“ in und für Gruppen zur Prävention und für das Wohlbefinden. Im Verlauf der Yoga-Ausbildung bekommen die Teilnehmer ein methodisches Fundament, Yoga-Methoden therapeutisch sehr wirkungsvoll einzusetzen. Alle angebotenen Praktiken werden vor ihrem ursprünglichen (yogischen) Hintergrund dargestellt sowie schulmedizinisch physiologisch detailliert erklärt. Dazu zählen u. a. therapeutische Einsatzmöglichkeiten, Indikationen und Kontraindikationen sowie Fallbeispiele. Die Vermittlung erfolgt praxisorientiert auf der Basis persönlicher Erfahrungen. Die Anwendung von Yoga-Methoden am eigenen Körper und das fachkundliche Studium eröffnen neue Bereiche für Therapie, Heilung und Wohlbefinden. Uns sie sind als ein Weg, die eigene Persönlichkeit weiter zu entwickeln. (von der Homepage) 

Hier lernst Du ( in nicht ganz so ruhigen Räumen) einen Yogaweg der ganzheitlich ist. Teile aus dem Kundalini, aus dem Hatha Yoga, Meditation, dynamisch und dennoch ruhig. Einfach ganzheitlich. Auch mich findest Du dort als Referentin der Yogalehrerausbildung. Ich unterstütze Stephanie Noel von Chakra Seven, die dort seit einigen Jahren ausbildet.

Vinyasa Yoga (etwas dynamischer ) kannst Du lernen im: 

Power Yoga Germany. Die ersten 200 Stunden (POWER YOGA GERMANY Basis-Zertifizierung 200 Std. + – Yoga Alliance registered) vermitteln Grundlagen für die Tätigkeit als Yogalehrer. Die 200 Stunden „+“Ausbildung entspricht den Anforderungen der Yoga Alliance/Europa, USA sowie Australien und ist international anerkannt.

Das POWER YOGA GERMANY Teacher Training ist für alle geeignet, die als Yogalehrer unterrichten möchten, aber auch für diejenigen, die ihre Yogapraxis vertiefen möchten. 

POWER YOGA GERMANY hält die Anzahl der Plätze in jedem Studiengang bewusst begrenzt, um eine unvergleichliche, intime und persönliche Lernatmosphäre zu gewährleisten. ( von der Homepage)

Hier lernst Du Vinyasa pur, dynamisch und mit Musik. Vertiefend und auch ab und an schweisstreibend. In jedem Fall mit ganz viel Freude am Yoga.

Unit Yoga. Zur Zeit noch in schönen Räumen in der Ludolfstrasse, zieht aber bald um und vergrößert sich. Nicht nur Yoga üben, sondern auch lehren. Wer mehr Wissen über das Thema Yoga erlangen und seine Praxis vertiefen möchte, ist in der 200h AYA Ausbildung genau richtig. Nicht nur die jahrtausendalte Philosophie ist Bestandteil der Ausbildung, sondern auch viel eigene Yogapraxis, vertiefte Ausrichtung in den jeweiligen Übungen, ein besseres Verständnis für die Asanas sowie viel Wissen über das Thema Yoga. (von der Homepage)

Im Unit lernst Du eine gute, solide 200 Stunden Ausbildung der AYA und kannst auch weiterführende Ausbildungen absolvieren. Die Gruppen und die Räume wachsen, Du hast hier die Möglichkeit, viele Gleichgesinnte zu treffen.

In den letzen Jahren war ich auch hier als Ausbilderin tätig und hatte eine Menge wunderbarer TeilnehmerInnen, freue mich aber nun auch in anderen Ausbildungen mitzuwirken.

 

Satyaloka Yoga in Ahrensburg und Poppenbüttel. Etwas ausserhalb aber nicht minder nett. Die Räume sind super, die Ausbildung mit vielen wunderbaren Referenten fundiert.

Das 200 Stunden Teacher Training bei Satyaloka Yoga verbindet die Weisheit des klassischen integralen Hatha Yoga mit den modernen Elementen des Vinyasa – Yogas. Ergänzt wird dies mit grundlegendem Wissen aus dem Yin-& Restorative-Yoga.

In unserer Ausbildung legen wir sehr viel Wert darauf, dass Du DEINEN (Unterrichts-) Stil entdeckst und sind bemüht deine Authentizität zu fördern & zu stärken.

So bieten wir unseren Trainees als einziges Hamburger Studio die Möglichkeit in ihren öffentlichen Übungs-Stunden (= Trainee-Klassen) mit “echten” Yogaschülern erste reelle Erfahrungen als Yoga-Lehrer/Innen im normalen Unterrichtsbetrieb zu sammeln und haben ein sehr umfangreiches Unterrichts- Manual im Gepäck (über 2oo Seiten), das Dich auch nach der Ausbildung noch lange hilfreich begleiten wird.

Dieses Angebot und die Kombination mit einem qualifizierten und engagierten Dozenten- Team macht unser Teacher Training in Hamburg  zu etwas ganz Besonderem und bietet Dir eine breite Basis für Deinen weiteren Weg.( von der Homepage)

 

Hier kannst Du Iyengar Yoga ( viele Hilfsmittel und schön intensiv) lernen: 

Iyengar Yoga Deutschland am Grindel.

Iyengar-Yogalehrer® besitzen langjährige Yogaerfahrung und sind umfassend ausgebildet. Auch nach der Prüfung zum zertifizierten Lehrer nehmen sie regelmäßig an Weiterbildungen teil. Dieser Qualitätsmaßstab wird vom Rimy in Pune (Indien) vorgegeben und sichert Yoga-Schülern weltweit einen hohen Unterrichtsstandard.

Die Ausbildung in Deutschland wird von privaten Ausbildungszentren angeboten. Der Verein Iyengar Yoga Deutschland (IYD) e.V. nimmt die Prüfungen ab und vergibt Zertifikate. Der IYD e.V. steht in direktem Kontakt mit den Ausbildungszentren und dem RIMYI.

Die akkreditierte Ausbildung zum IYENGAR®-Yogalehrer fordert großes Engagemant und Einsatz der zukünftigen Lehrer. Sie beeinhaltet etwa 1000 Unterrichtseinheiten Ausbildungsunterricht. Hier werden das eigenen Üben und Unterrichten von Asana und Pranayama, Yoga-Philosophie, Anatomie und Physiologie, Berufskunde u.a. vermittelt. Zusätzlich müssen die Auszubildenden 200 Unterrichtseinheiten bei einem IYENGAR®-Yogalehrer assistieren, 200 Unterrichtseinheiten unter Supervision unterrichten und regelmäßig selbst Unterricht nehmen. Die Ausbildung endet mit einer Prüfung, die durch den IYD e.V. abgenommen wird und bei erfolgreich bestandener Prüfung dem “Introductory”-Zertifikat. (von der Homepage) 

Diese Ausbildung ist intensiv, Du lernst unglaublich viel und bist auch an gewisse Standards gebunden. Die Räume sind zentral und gut zu erreichen.

Hier kannst Du Anusara Teacher werden: 

Jyoti Yoga. 

Die Anusara Lehrer Ausbildung ist eine faszinierende Reise zu dir Selbst, die viel Klarheit und Weisheit vermittelt, dabei geht es gleichermassen um persönliche Entwicklung, darum dich selbst zum Ausdruck zu bringen und die Fähigkeit zu erlernen authentische, herzorientierte Yogastunden zu unterrichten. ( von der Homepage) 

Du findest Veronika Freitag auch in einigen YogaEasy Videos und lernst im Anusara die Spiralen des Körpers kennen, die Dir helfen Dich wirklich stimmig und gesund auszurichten.

Das waren nur einige der ausbildenden Studios in Hamburg. Ich hoffe, Du findest den zu Dir passenden Weg. Ich freue mich auch von Dein Lieblingsstudio zu erfahren.

Namastè Deine

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.