Yoga// Max Strom im Gespräch*

Oh ja, es gibt sie. Diese Menschen, die einem einfach super viel beibringen können. Die Menschen, die mit eigentlich ganz schlichten Methoden und Techniken so viel bewirken, das es einfach Spaß macht, daran teilzuhaben. So auch Max Strom, Speaker, Lehrer und bekannter Autor  (There is no App for Happiness / A Life worth Breathing ).

 

A Life worth Breathing wird bereits  in 5 verschiedene Sprachen übersetzt

 

Seine Methode Inner Axis verspricht sofortige positive Ergebnisse; allein durch gesunde Bewegungen in Verbindung mit Atemübungen. Eine innovative Methode die Dir dazu verhilft gesund zu bleiben (zu werden) und zu wachsen ( …im energetischen Sinne, auch wenn der Körper vielleicht zusätzlich ein/zwei Zentimeter wächst, wenn Du aufgerichtet bist und tief atmen kannst…) Gerade in der heutigen Zeit ( und ja, ich finde sie enorm stressig für viel zu viele von uns. Wenn Du da nicht auf Dich acht gibst, ist es ganz leicht, sich selbst aus den Augen zu verlieren…) verhilft Dir das bewusste Atmen und eben genau diese von Max  Strom angeleiteten Techniken zu einem nicht nur erfolgreichem, vielmehr zu einem gesunden Leben. 

Interviews mit Max erscheinen nicht nur in Wellness Magazinen und Yoga Zeitschriften, auch in Saudi-Arabien ist er bekannt. Und nicht nur deshalb, sondern weil ich davon überzeugt bin, das wir alle mit der Atmung so viel Tolles bewirken können freue ich mich, Euch über grossartige neue  Workshops mit Max Strom in Berlin und Hamburg informieren zu dürfen.

Auch ich habe ihm ein paar Fragen für Euch gestellt!Lest selbst: 

 

Sunita:

Max, how did you recognize that breath and the work with this simple thing is so enormously essential to the people? Did anything happen to you? A key moment, which helped you to become aware of breathing and those techniques you are teaching?

 

Max:

The turning point was when I started to practice breath-centric hatha yoga because it helped me to feel better and sleep better. But what I didn’t expect and was astonished to discover was that it changed how I responded to the world in general. The breathing practice has helped me remove the armor that I used to wear, figuratively speaking. Armor that I wore to protect me – that I installed as a child.  In my 20s and early 30s, I went through a period of time in my life where I didn’t cry for over ten years. Even in a very sad movie, there was not a tear. I was very shut down.  But through the yoga and the breathing it all started cracking open, like a shell cracking off. Now it takes very little for tears to come out of my eyes. This was from the work. I wasn’t born this way. Well, I think I was born this way, but then it got covered up and I uncovered it again by being an archaeologist if you will.  Once that happened, it’s hard to explain, but my decision process changed. My priorities shifted. Besides feeling better and my body and sleeping better, I started to feel happy for the first time in my life. In other words, I didn’t need things to stimulate me to make me feel alive. I just started to really feel like most of the time.  The amazing thing is that when you open your heart, it doesn’t just open for you; the whole world can see it and feel it as well. It’s very intimate, which I think is actually one of our biggest fears. Everyone thinks they want intimacy, but they don’t want to look in your eyes to get it. I’m not talking about physical intimacy, but human connection. When you look at someone and you are 100% present for him or her.

 

Sunita:

What is your original profession? Have you been working in an office or bank and noticed that the stress and work is not worth to become more and more stressed in this life or did you already know what will be your profession as you have been very young?

 

Max:

I was a professional musician for about 12 years. I wrote and recorded my own songs. I toured with a band. Then I took a year off to write a screenplay and never went back. For 8 years I made a living as a screenwriter. I loved both ventures but hated the business side of both. Once I began teaching I knew that I had found my true calling.
Sunita:
The life of a speaker, author and teacher who is traveling around the world seems to me as a stressful life too. Specially if you have family or kids. How do you feel about that? How do you live that life, traveling and working a lot and also stay calm and relaxed. Do you have any routine while traveling such as an ayurvedic routine in the morning?
Max:
The most stressful parts for me are the flying across oceans several times a year and the time zone adjustments. Jet lag. To help with them I take salt baths, do breathing patterns on the plane and in the hotels, and lie down with my legs up the wall for at  least 20 minutes. The rest is not stressful, it is amazing – and I am grateful.
Sunita:
What do you think about the kids today? In my opinion they start to life a live full of stress and with lots of impressions. They are totally stressed already at 5 or 6 years old. What can you recommend to them or even to their families?
Max:
Children need exercise every day. A lot of it.  And they need to be outside in nature as much as possible. And I believe that the way parents helicopter over their children stresses them out and doesn’t teach themself-reliance. So they don’t trust themselves. Kids need to learn what they are capable of. And keep your kids’ face out of the blue screens as much as possible.
Sunita:
Should we teach our kids to breathe in a correct way from birth on? Wouldn’t it be great if this will already start in School as a School subject from the beginning on?!
Max:
I am not an expert on teaching children but I suppose that if we can teach them to swim at a young age we could also teach a few exercises. Teach them to breathe in certain patterns to alleviate anger, upset, and grief. And a breathing pattern to help them calm down and sleep.

 

Sunita:

And the last question is: what makes you happy?

 

Max:

What makes my life happy is what makes my life meaningful, and that is feeling that I am at one with what I perceive as the highest intelligent and compassionate force of the universe, which can be found within each of us. And I feel meaning when I am living authentically and am at one with my key relationships. And I experience meaning when I am doing my best work, which is in service to others and the world. And I receive a quiet but overwhelming joy from nature.    
Max, i feel honored that you answered my questions so authentically. Thanks a lot and hope to seeing you soonest and i am looking forward to being teached by you ASAP.

yoga-workshop-berlin-hamburg-yogareich

 

Im September ist Max Strom in Berlin. Sein Workshop Breathe to heal wird sicherlich einzigartig. Vom 21.-23.09.2018 findet er statt. Ich wäre so gern dabei, kann aber leider nicht.

 

Und weisst Du was?! Du kannst eines seiner wunderbaren Buchwerke gewinnen!

Kommentiere unter dem Beitrag bis 20.07.2018 18:00 Uhr, wie Dich Deine Atmung in den letzten Jahren begleitet hat und mit etwas Glück bist Du der glückliche Gewinner dieses Buches.

 

gewinne-eines-dieser-tollen-bücher-auf-dem-yogareich-blog

 

Namastè Deine

Yogalehrerin-aus-hamburg-Bloggerin

Sollte das Glückslos heute nicht auf Dich gefallen sein, kannst Du die Bücher von Max Strom selbstverständlich auch kaufen.
*

*

 

Yogareich, Dein persönlicher Blog über Yoga, Gesundheit und alles was Dich bewegt..

*Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Kooperation entstanden. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine persönliche Meinung!

*Affiliate Partnerlinks, Du bekommst die Bücher zum selben Preis. Ich verdiene ein paar Cent daran mit, solltest Du es mit dem Link kaufen. ( Diese stecke ich selbstverständlich in den Blog…..)

Sunita Ehlers
Ich bin ausgebildete Yogalehrerin (AYA), aktive Referentin der Yogalehrerausbildung, Yoga & Lifestyle Bloggerin und Podcasterin (Living a good - healthy - Life) und Yoga & Ayurveda Lifestyle Coach
Zu meinen Themen & Kursgebieten gehören Hormonyoga/Personal Training/ Vinyasa Yoga/Hatha Yoga/Yin Yoga/ Ayurveda Yoga / Meditation und vor allem ein ganzheitliches Yoga & Ayurveda Lifestyle Coaching.
Ich liebe das Schreiben und sehe es als Ausdruck dessen, was mir am Herzen liegt.Wenn Business Spaß macht ist es ein unglaubliches Gefühl. Authentizität und liebevoller Umgang sind mir genauso wichtig, wie soziale Verantwortung.

8 thoughts on “Yoga// Max Strom im Gespräch*

  1. Julia M. Antworten

    Mich hat meine Atmung bislang immer nur unbewusst begleitet. Das würde ich gerne ändern und deshalb würde ich mich über den Gewinn sehr freuen 🙂

    1. Sunita Ehlers Antworten

      Liebe Julia, die Daumen sind feste gedrückt. Ganz herzlichen Gruss. Sunita

  2. Falko Antworten

    Liebe Sunita,
    ich habe innerhalb der letzten Jahre konstatieren dürfen, dass ich vor allem in prekären Situationen durch bewusstes von der Ratio bestimmtes Atmen Entspannung finden kann.
    Herzliche Grüße
    Falko

    1. Sunita Ehlers Antworten

      Falko, genauso ist es. Wir müssen uns das nur bewusst machen, wieviel die Atmung bewegen kann. Danke für Deine ehrlichen Worte. Lieben Gruss. Sunita

  3. Lena R. Antworten

    Obwohl ich schon seit Jahren Yoga praktiziere, wird mehr erst seit einiger Zeit mehr und mehr bewusst, was für einen Einfluss die Atmung auf mein Befinden hat und umgekehrt. Ich bin total fasziniert davon, was für eine Kraft der Atem hat, wie er transformieren und heilen kann. Atem ist Leben. Diese Erfahrung hat mich zutiefst berührt und ich möchte unbedingt noch mehr darüber lernen.

    1. Sunita Ehlers Antworten

      Der Atem ist wunderbar. Ich finde ihn immer wieder faszinierend. Lieben Gruss und danke für Dein Feedback. Sunita

  4. Kristina dunaj Antworten

    Das ist ein wunderschönes Gespräch! Der Atem kann wirklich die Situation ändern. Nicht immer gelingt es mir bewusst zu atmen, manchmal habe ich dass Gefühl dass ich gar nicht oder ganz flach atme. Erst wenn der Atem tiefer und ruhiger wird, spüre ich auch mehr Ruhe in mir und wie es mir gut tut . Ich wünsche mir noch mehr von Max zu lernen und dieses Wissen auch meinem Sohn zu vermitteln! Über das Buch würde ich mich sehr freuen.

    1. Sunita Ehlers Antworten

      Wow, wunderbar. Ich drücke Dir feste die Daumen und werte morgen alles aus. Lieben Gruss. Sunita

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.