Lifestyle // Wenn die Woche es mal wieder so richtig in sich hat…

Kennst Du das, Dir geht es gut, alles läuft so wie Du es Dir vorgestellt hast und dann passieren mal wieder so richtig miese Dinge. Und das nicht in der Einzahl, nein, mehrere hintereinander. Das Schicksal will Dich prüfen und Du kämpfst mit Dir selbst um Deine gute Laune nicht zu verlieren..

 

 

Manchmal sind es finanzielle Dinge die sich häufen, oder kaputte Haushaltsgeräte die direkt nacheinander auseinander fallen.

Manchmal sind es Menschen die einen enttäuschen oder die versuchen ihre negativen Energien auf Dich zu übertragen.

Ganz gleich, was es ist. Es kostet Energie und das nervt. 

 

Ich kenne es nur zu gut. Schon als Kind habe ich mir vorgenommen: Ich will das nicht. Ich will nicht unglücklich sein, ich will nicht motzen, ich will nicht streiten und jammern. Ich will nicht schlecht Energien verbreiten oder bekommen. Ich will mein Leben genießen! Ich will Gutes von Menschen denken, ich will glücklich sein. Ich will so sein wie ich eben bin und habe mich im Laufe der Jahre immer wider ganz bewusst dafür entschieden.

Ich will Gutes sehen und Gutes denken. So mag ich es und daran halte ich fest. Natürlich gibt es immer wieder Situationen, die mich zweifeln lassen. Diese sehe ich als willkommene Zeit der Überprüfung.  Es ist nicht immer einfach. Aber dennoch habe ich mich entschieden. Ich will Gutes in anderen sehen, immer genau solange bis sie mich eines besseren belehren…

Ihr könnt mir glauben, das ist nicht immer einfach aber machbar. Tja und nun ist es mal wieder so weit. Nachdem bei uns Anfang des Jahres, mitten in der Renovierung (die einiges an Geld gefressen hat) nacheinander die Waschmaschine, die Spülmaschine, der Kühlschrank und das Rohr im Badezimmer ausgelaufen sind und entsprechend repariert und ausgetauscht werden mussten (hier war volle Willenskraft erforderlich nicht die Hoffnung an das Gute im Leben zu verlieren, zwar keine Krankheit aber dennoch mega aufreibend…) holt mich nun menschliche Energie ein, die ich nicht brauchen kann.

Wenn Du immer an das Gute glauben willst, dann trifft es Dich manchmal mit voller Wucht.

Natürlich ist mir bewusst, das nicht alle Menschen nett und freundlich sind, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, das sie sich mir gegenüber so freundlich verhalten, wie ich es Ihnen gegenüber auch tue….

Energien kommen zu Dir mit denen Du überhaupt nicht gerechnet hast und obwohl Du eigentlich guter Dinge bist, ist es in den Momenten gar nicht so einfach das beizubehalten. Denn manche Menschen schaffen es ihre negativen Energien auf Dich zu übertragen, ganz gleich ob du das willst oder nicht. Bei mir ist es so, das ein Mensch von dem ich dachte ihn gut zu kennen sich auf einmal mir gegenüber verhält als wären wir Fremde und nicht nur fremd sondern regelrecht fremdenfeindlich. Gemein und gar nicht nett. Das passt so überhaupt nicht in mein Menschenbild, denn selbst Fremden gegenüber sollte man sich höflich und nett verhalten, denn wir alle leben zusammen auf einem Planeten. Ich betrachte die Welt nicht in Ländern oder Städten, ich betrachte sie in Planeten und somit gehören wir alle zusammen. Früher als Kind schon empfand ich es als ungemeine Belastung immer auf meine leicht fremde Herkunft angesprochen zu werden (mein Vater ist aus Indien und ein wenig sieht man es dann schon) Ich habe es als Kind schlicht weg nicht verstanden, was daran so anders sein soll, denn für mich war es das Natürlichste der Welt. Sunita als Name, passte aber nicht wirklich in ein kleines Dorf in dem zu der Zeit wahrscheinlich noch nie jemand in einem so fernen Land war… Schon zu der Zeit mit fremdenfeindlichen Blicken oder Aussagen auseinandergesetzt habe ich mir gesagt, das will ich nicht. So will ich nicht sein und habe mich dafür entschieden, es globaler zu sehen, ganzheitlich eben. Ein Planet, eine Welt, alles Menschen, alles Lebewesen. PUNKT.

Genau diese Gefühl von Fremdenfeindlichkeit spüre ich zur Zeit von einem Menschen von dem ich dachte, wir wären gut miteinander. So leicht täuscht man sich. Und vom Gefühl her wäre mir danach nun auch zu denken, derjenige ist doof. Das nervt. So eine blöde Kuh.

Aber genau das will ich nicht. Ich will mich davon freimachen. 

Komischerweise behandelt mich in derselben Woche noch eine Person, nicht unbedingt nahestehend, aber trotzdem so voller negativer Energien mir gegenüber. Bäm, schon ist der Kampf mit den schlechten Energien viel grösser, nicht nur das es mir durch die beste Person nicht so gut geht, plötzlich sind es zwei, die mir gegenüber nicht wohlgestimmt sind.

Das lässt zweifeln.

Natürlcih fühle ich mich im ersten Moment von beiden Situationen wie erschlagen. Wer kennt das nicht?! Aber ist es nicht genau das, was die beiden wollen? Das ihre schlechten Energien mich treffen und nicht sie sich schlecht fühlen, sonder ich mich?!

Ich sage Euch, das lasse ich nicht zu. Denn in meinen Augen haben sie sich falsch verhalten oder besser gesagt nicht nett, nicht höflich, nicht menschenfreundlich.

Trotz meiner Entscheidung alle erstmal nett und gut zu finden kann ich Euch sagen ist mir ganz klar bewusst das das nicht immer so einfach ist. Letztendlich ist es aber so, das die beiden mir leid tun. So voller Macht, Neid, Ärger, Groll, Gier, so voller schlechter Laune, so voller gemeiner Gedanken anderen gegenüber bin, bin ich einfach kein netter Mensch. Das kann ja nicht schön sein. Zumindest nicht in dem Zeitpunkt in dem ich meine Macht, meine Geldgier, mein Konkurrenzdenken, mein Neid oder was auch immer mich so zerfressen hat sodass ich das an anderen auslassen muss mich treibt. Daher sage ich Euch, lasst es nicht zu. Lasst nicht zu, das ihr Eure Energien verschwendet indem ihr schlecht über andere denkt oder über sie herzieht, lasst es nicht zu das Eure Energien verschwendet werden während andere über Euch herziehen. Das Leben soll doch Spass machen, es soll uns lehren und uns glücklich machen und das seid ihr ganz sicher nicht wenn ihr Euch  von diesen negativen Dingen zu sehr beeinflussen lasst. Egal in welche Richtung.

Wenn es mal wieder nicht so einfach ist und die positiven Gedanken nicht ausreichen, dann hüllt Euch gedanklich in eine Seifenblase. Schützt Eure Aura. Oder stellt Euch eine Kuppel um Euch herum vor, die Euch schützt. Schutz vor negativen Energien, Schutz vor unschönen Gedanken und Worten von anderen.

Der Körper ist voller Energiereitbahnen, den sogenannten Nadis. Diese transportieren die Energie durch den Körper und nehmen Energie auf. Die Leitbahnen verteilen sich wie kleine Verästelungen im Körper, bis in die kleinen Fingerspitzen. Und diese Energie die Du in Deinem Körper hast ist auch darüber hinaus fühlbar. Daher kannst Du Dich, Deinen Körper, Deine Energien vor anderen schützen indem Du Dich in eine Kuppel hüllst. Gedanklich. Diese kannst Du Dir in einem hellen Lila vorstellen. Du kannst von innen herauschauen, aber die schlechten Energien kommen nicht zu Dir herein. So kann Dein Gegenüber seine schlechten Gedanken oder Worte über Dich auslassen, soviel er oder sie will. Aber sie schaden Dir nicht. Vielmehr kannst Du durch diese Kuppel oder Blase gut sehen was derjenige da macht. Es berührt Dich aber nicht. Es berührt nur ihn  selber. ER kann Dir keine Energien rauben.

Stelle dir die Blase angenehm warm vor, weich und bequem. Es ist kein hartes Material, sondern vielmehr beweglich,sodass Du genug Raum hast. Die Farbe schütz Dich zusätzlich. Wenn es Dir schwerfällt, sie Lila zu sehen, dann lass Deine Kugel hell, leuchtend weiss strahlen.

 

Auch gibt es Die Möglichkeit, Edelsteine zu nutzen oder ein reinigendes Salzbad zu nehmen. Ich aber komme mit der Methode der Schutzhülle gut zurecht!

 

Wobei, während ich an diesem Beitrag sitze, denke ich so ein Bad wäre vielleicht doch ganz gut….

Dafür nimmst Du ein warmes Bad (nicht heiss), packst eine Handvoll Salz (Himalaya oder Meersalz) und Honig, Olivenöl und wenn Du magst noch eine Prise Zimt hinzu. Dann tauche ab in das Badewasser (bis zum Hals) und stelle Dir vor wie Du mit dem wohligen Bad alle schlechten Energien von Dir abprallen lässt, wie die Energien von Dir wegschwimmen, abgetragen werden. Bleibe so 15-20 min. im Wasser. Dann lasse die gesammelten negativen Einflüsse von dir abperlen, dusche Dich kurz ab und lasse sie mit dem Wasser abfliessen.

Probiert es aus und lasst nicht zu, das die Welt  voller schlechter Gedanken über andere sind. Ich sage Euch, das lohnt sich nicht.

Namastè Deine

 

 

Yogareich, Dein persönlicher Yoga & Lifestyle Blog über Yoga, Gesundheit und alles was Dich bewegt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.