Yoga//Traditionelle Thai Yoga Massage

Traditionelle Thai Yoga Massage, was ist denn das eigentlich?

 

Vor einigen Wochen habe ich Euch ja schon berichtet, ich war zur Thai Yoga Massage und es war herrlich! Entspannend, wohltuend, ausgleichend und wunderbar zur Ruhe bringend und trotzdem voller Energie. Ich kann Euch sagen, einfach nur toll und unbedingt wiederholenswert.

Und das Allerbeste war das der Masseur, Felix Barg, sogar zu mir nach Hause gekommen ist und ich keine weiten Wege vorher oder gar hinterher fahren musste.

So etwas sollte ich eigentlich viel öfter machen.

Aber wie es so ist im Leben, gönnen wir uns manchmal leider viel zu wenig Zeit und Gutes für uns selbst.

 

Das MUSS geändert werden.

 

Was eine Thai Yoga Massage mit Dir macht und wie es sich anfühlt, das alles kannst Du hier nachlesen.

 

Thai Yoga Massage mit Felix Barg

 

Zu Beginn möchte ich sagen, das ich diese Art der Massage so wunderbar fand, das ich davon überzeugt bin, jeder von uns sollte es zumindest ausprobiert haben!

So gedehnt und entspannt zu sein ist etwas einzigartiges. Du wirst durch diese Form der passiven Dehnung regelrecht wieder ins Lot gebracht,  vor allem, wenn Du – so wie ich – eigentlich immer ein wenig in der Schieflage bist.

Mutter sein, Arbeit, Haushalt, Kinder, Mann, Familie, Freunde, allen und vor allem mir selbst gerecht zu werden…. all das macht zusammen unglaublich viel Freude, hinterlässt aber im Laufe der Jahre  Spuren. Spuren die uns aus dem Gleichgewicht bringen können. Denn auch wenn ich wirklich sagen kann, das ich unglaublich glücklich bin, dankbar und voller Liebe, so ist es doch auch so das ich im Leben schon andere Zeiten erlebt habe. Auch jetzt noch gibt es einige Phasen die sehr stressig sind, voller Hetze oder voller Situationen die nicht wirklich einfach zu meistern sind.

Und genau diese Zeiten hinterlassen im Körper ihre Spuren.

Durch jahrelanges Tragen der Kinder mit dem linken Arm zum Beispiel ist die Muskulatur meiner rechten Schulter und des rechten Armes bedeutend schwächer als die der linken Seite. Das Tragen der Einkäufe, der Koffer (früher als Stewardess) oder durch das Autofahren werden auf der einen Seite im Körper Muskeln aktiviert – immer wieder auf derselben Seite  – und auf der anderen Seite eben nicht. Solch eine unausgeglichene Aktivität der Muskulatur im Körper entsteht aus vielen Situationen im Lebens. Ich könnte hier noch eine Menge Dinge aufzählen, sicherlich findest Du auch bei Dir im Alltag Situationen in denen Du immer wieder die eine Körperseite mehr benutzt und aktivierst als die andere.Und allein durch diese unterschiedliche Aktivierung im Körper sind wir immer ein wenig in der Disbalance. Diese Disbalance versuchen wir ja im Yoga auch schon auszugleichen, aber nicht immer ist das alleine möglich. Dein Lehrer assistiert eventuell gut und das unterstützt Dich beim ausgleichen. Aber so tief wie in einer Massage wirkt ein Assist leider nur sehr selten. Die Dehnung der Muskeln und Sehnen mit vollem Körpereinsatz unterstützt Dich viel tiefer in eine Haltung zu kommen, als es sonst vielleicht möglich wäre.

Thai Yoga Massage ist eine jahrtausendealte Form der Körperarbeit. Ähnlich dem Shiatsu (Felix ist übrigens auch Shiatsu Masseur) arbeitet sie mit der Aktivierung von Energiereitbahnen im Körper. Gelenke werden mobilisiert und der Körper wird passiv gedehnt. Ich für meinen Teil finde es sehr intensiv und zudem unglaublich befreiend, würde daher aber immer lieber zu einem Masseur gehen, den ich kenne oder der mir empfohlen wurde denn ein wenig Vertrauen gehört bei Körperarbeit ja zwangsläufig dazu. In Hamburg kann ich Euch wärmstens Felix Barg ans Herz legen.

Zertifizierter ThaiYogaMasseur (Sunshine Network, Chiang Mai, Itzhak Helman, u.a.)/ Körperarbeit seit 1998 (Shiatsu, Dynamische Wirbelsäulen- und Gelenktherapie, u.a.) Yogapraxis seit 2000

Ihr erreicht ihn unter: www.thaimassage-hamburg.de (im Aufbau) oder persönlich unter +49 178 7322392

Die traditionelle Thai Yoga Massage richtet sich vor allem an Yoga – Interessierte und Yoga-Begeisterte Menschen, aber auch wenn Du einfach eine Massage dringend brauchen kannst und noch nie Yoga gemacht hast ist es trotzdem ein tolles Erlebnis und hilft Dir Dich vollkommen zu entspannen und Dich zur Ruhe zu bringen.

Auf Wikipedia findest Du dazu folgendes:

Die traditionelle Thai-Massage (TTM) ist ein System von Massage -Techniken, die in Thailand unter der thailändischen Bezeichnung Nuat Phaen Boran (นวดแผนโบราณ) bekannt ist, was wörtlich übersetzt „Massieren nach uraltem Muster“ bedeutet. Die Thai-Massage besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen Streckpositionen und Dehnbewegungen, Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen. Vereinfacht kann sie daher als Kombination aus (passivem) Yoga und Akupressur zusammengefasst werden.

Probiert es aus und lasst es Euch gutgehen.

Namastè Deine

 

Yogareich, Dein persönlicher Blog über Yoga, Gesundheit und alles was Dich bewegt.

 

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Pinterest
Instagram
Sunita Ehlers

Auf dem Yoga – reich Blog schreibe ich, Sunita, über Themen rund um einen gesunden Lifestyle. Ich bin ausgebildete Yogalehrerin (AYA), aktive Referentin der Yogalehrerausbildung, Yoga & Lifestyle Bloggerin und Podcasterin (Living a good – healthy – Life)

Zu meinen Themen & Kursgebieten gehören Hormonyoga/Personal Training/ Vinyasa Yoga/Hatha Yoga/Yin Yoga/ Ayurveda Yoga / Meditation und alles was zu einem achtsamen Leben dazugehört.

Ausbildung:

Studium der Personal-und Organisationsentwicklung

Ausbildung zur Kauffrau im Luftverkehr

Heilerzieherin

Mir ist wichtig, das es nicht nur um das Geld verdienen geht, der Spass an der Sache und auch die soziale Mit-Verantwortung liegen mir sehr am Herzen. Aus diesem Grund engagiere ich mich ehrenamtlich bei Lokstedt in Motion, ein Projekt zur Integration geflüchteter Kinder durch Yoga(Organisation & Yogakurse) und EBY Eat_Breathe_Yoga Yoga bei Essstörungen (Projektleitung, eine Initiative von Yoga für alle e.V.)



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.