Interview//Tara Stiles im Gespräch-Strala Yoga auch bald hier in Hamburg?

Wie Ihr wisst, begeistern wir uns für die verschiedensten Yogastilen und daher finden wir auch Strala Yoga super spannend. Wir sind deshalb sehr dankbar, daß wir Tara Stiles im Interview einige Fragen stellen durften. 

Eventuell kennt Ihr ja schon diese bis jetzt eher in Amerika populäre Yogarichtung und freut Euch genauso wie wir, wenn sie auch bald hier in Hamburg und Deutschland noch ein wenig verbreiteter wird. Lest nun selbst was Tara uns geantwortet hat.

Yogareich:
Seit wann praktizierst und unterrichtest Du Strala Yoga?
Tara:
Ich praktiziere einfaches Yoga seitdem ich ein Kind bin, aber ich begann Strala Yoga 2008 und von da an erreichten wir damit viele Menschen viel direkter mit den Klassen und den Trainings.
Jetski-Tara-1
Yogareich:
Was ist der größte Unterschied zu anderen Yogastilen, wie zum Beispiel Power Yoga?
Tara:
Strala Yoga ist anders als Vinyasa oder Power Yoga und auch anderen Yogarichtungen, die körperlich ausgerichtet sind.  Wir benutzen die Prinzipien von natürlichen Bewegungen, sanften Bewegungen aus der Mitte, während der Atem die Bewegung sehr weit trägt. Wir gehen durch einen Prozess anstatt wie in anderen Yogastilen daß wir das Ziel haben, in einer Position anzukommen. Es ist ein wunderbarer Weg die Menschen langsam zu sich selbst finden zu lassen und runterkommen zu lassen. Die Praxis entfernt den Stress und hilft den Menschen durch einfache und schwerere Phasen zu kommen. So wie ich das sehe, hilft es nicht auf den Händen zu stehen, um unser Leben zu ändern. Zu lernen, mit den Bedingungen des Lebens umzugehen und sie einfacher zu nehmen, hilft ungemein.
 
Yogareich:
Du reist viel, wie hilft dir Yoga ganz persönlich dabei, wennDu so oft von zuhause entfernt bist?
Tara:
Der größte Aspekt ist vollkommenes Wohlbefinden und die Haltung. Ich bin sehr glücklich das ich reisen kann, Menschen treffe und Menschen helfen kann, so dass es mich auch frisch und glücklich macht. Die körperliche Praxis ist ein toller Weg um zu erholen und auch aktiv zu bleiben, aber die Haltung hilft am meisten.
EscapeSunrise-Tara-1
Yogareich:
Welches war der erste Yogastil, den du kennengelernt hast?
Tara: 
Ich meditierte schon bevor ich mit dem körperlichem Yoga begann, ich las Bücher. Ein ganz schlichtes Hatha Yoga war meine erste Erfahrung und es war grossartig, seitdem hat mich Yoga in seinen Bann gesogen. 
Yogareich:
Was ist der spezielle Punkt, den du am meisten beim Strala Yoga magst?
Tara:
Ich liebe es wie es die Menschen glücklich macht: Frei, in der Lage alles zu meistern, sicher und komplett im Leben angekommen. Ich sehe wie es den Menschen hilft ihre beste Seite rauszulassen und ich bin glücklich daran in kleinem Maße teilzuhaben bei jedem dieser Menschen.
Liebe Tara, wir danken Dir für diese wunderbaren Antworten.
Aus dem englischen frei übersetzt von Yogareich:

 

Yogareich: Since when are you practicing and teaching Strala Yoga?
Tara: I’ve been practicing easy-going yoga since I was a kid, but we started Strala in 2008, and from here began to reach people more directly with the classes and trainings.
Yogareich: What is the most main difference to other yoga stiles like power yoga…?
Tara: Strala is quite different from vinyasa, power, and most forms of physical yoga really. We use the principles of natural movement, softening and moving from the middle, letting the breath carry the movement with no end points. We move through the process, instead of aiming for pose goals. It’s a wonderful way for people to slow down, connect with themselves, and accomplish far more with less effort.  The practice dissolves stress, and helps people move through both simple and difficult moments with ease.  From what I’ve seen, standing on your hands won’t change your life.  Learning to handle challenges in an easygoing way will.
Yogareich: You are traveling a lot, how does yoga help you personally while being away from home so often?
Tara: The most impactful aspect I think is overall wellbeing and attitude. I’m so grateful to be able to travel, meet people, and help people, that it keeps me feeling so fresh and happy. The physical practice is a great way to recover and stay mobile, but the attitude carries me most strongly.
Yogareich: Which yoga stile was the first you ever noticed?
Tara: I practiced meditation before any physical yoga, and read books on science and nature. A simple, non-rigid, hatha yoga class was my first experience and it was wonderful. I was hooked since.
Yogareich:What is the special you like as much in strala yoga?
Tara: I love how it makes people feel. Free, able to accomplish anything, confident and full of life. I feel like it helps people bring out the best version of themselves, and I’m happy to have a very small part in doing that for everybody.
Tara wird ein Teacher Training in Berlin halten und vielleicht ja auch bald bei uns im Hamburg.
Habt ihr schon einmal Strala Yoga probiert oder Lust dazu? Lasst uns gern einen Kommentar und Eure Meinung.
Namastè Euer Yogareich
Sunita

*Affiliate Link, wenn Du dieses Buch bestellt, verdiene ich eine kleine Provision, hiervon bezahle ich einen Teil der Kosten des Blogs

Sunita Ehlers

Auf dem Yoga – reich Blog schreibe ich, Sunita, über Themen rund um einen gesunden Lifestyle. Ich bin ausgebildete Yogalehrerin (AYA), aktive Referentin der Yogalehrerausbildung, Yoga & Lifestyle Bloggerin und Podcasterin (Living a good – healthy – Life)

Zu meinen Themen & Kursgebieten gehören Hormonyoga/Personal Training/ Vinyasa Yoga/Hatha Yoga/Yin Yoga/ Ayurveda Yoga / Meditation und alles was zu einem achtsamen Leben dazugehört.

Ausbildung:

Studium der Personal-und Organisationsentwicklung

Ausbildung zur Kauffrau im Luftverkehr

Heilerzieherin

Mir ist wichtig, das es nicht nur um das Geld verdienen geht, der Spass an der Sache und auch die soziale Mit-Verantwortung liegen mir sehr am Herzen. Aus diesem Grund engagiere ich mich ehrenamtlich bei Lokstedt in Motion, ein Projekt zur Integration geflüchteter Kinder durch Yoga(Organisation & Yogakurse) und EBY Eat_Breathe_Yoga Yoga bei Essstörungen (Projektleitung, eine Initiative von Yoga für alle e.V.)



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.