So lecker und gesund….selbst gemachter Tee

So lecker und gesund… selbst gemachter Tee, herrlich wärmend in dieser – viel zu schnell kälter werdenden – Jahreszeit. 

 

Ich finde wirklich, es ist auf einmal viel zu kalt. Mein Körper und auch die Sonne, die in den letzten Tagen ab und an noch einmal zu sehen war, haben sich noch gar nicht richtig daran gewöhnt. So kommt es  zur Zeit oft vor, dass ich draussen friere. Ich habe immer noch viel zu sommerliche Anziehsachen an, auch wenn es mir drinnen immer schon viel zu viel und zu warm vorkommt, sobald ich mich einige Zeit draußen aufhalte, werde ich eines besseren belehrt, es ist viel zu wenig und dünn!

Die Jacke ist zwar schon dicker, das Halstuch dabei, ein Pullover auch, aber wenn ich mit den Kindern draussen auf dem Hof, Spielplatz oder im Garten Zeit verbringe, oder auch auf dem Weg zu Turngruppen, zum Reiten oder Einkaufen (das dauert ja mit 2 Mädchen immer ein wenig länger, alles sieht schön aus, muss dringend noch vom Boden aufgehoben werden oder einfach nur KEINE LUST und daher schön langsam trödeln…) finde ich es einfach nur eisig kalt..

 

Daher kommt nun wieder die geliebte Teekanne zum Einsatz, ich habe mir vor einiger Zeit extra eine gekauft, die weder ein Stövchen braucht, noch einen Schraubdeckel hat. Der Tee hält sich ungefähr 1-1,5 Std warm bis heiss und ich kann einfach nach Lust und Laune Tee trinken.

 

Zur Zeit mag ich besonders selbst gemachten ayurvedischen Honig (Agavendicksaft)-Ingwer-Zimt Tee. 

 

fullsizerender3

Dafür  kochst Du Dein Teewasser wie gewohnt und giesst es dann über ein paar Scheiben Ingwer. Dann rührst Du den Zimt ein und lässt den Tee ein wenig ziehen.

Sobald Du Dir ein Gläschen eingiesst und der Tee Trinktemperatur hat, kommt noch ein kleiner Schuss Honig/ Agavendicksaft dazu und das war es schon.

 

Herrlich lecker und gesund…

 

Laut Ayurveda ist Honig ein herausragendes  Nahrungsmittel, das sogar zu Heilzwecken eingesetzt wird. Honig besitzt nämlich unglaublich viele wunderbare Eigenschaften:

  • er reduziert Kapha
  • er ist trocken und zusammenziehend (kann daher sogar zur Gewichtsreduzierung beitragen)
  • ist gut für die Stimme, den Hals
  • ist hilfreich bei Husten und auch gut für die Bronchien
  • wird auch zur Wundheilung eingesetzt
  • er kann anderen Nahrungsmitteln beim transportieren helfen
  • er regt die Verdauung und den Stoffwechsel an – alles natürlich nur in geringen Mengen!

Und ich muss sagen, das finde ich schon einmal grossartig, natürlich ist mir bewusst, das eine Biene schon ganz schön viel leisten muss, um nur 1 Kilo zu erzeugen, daher meine Empfehlung dieses köstliche Getränk zu geniessen (wirklich zu geniessen) und auch  auf alternative Süßungsmittel  (Agavendicksaft oder Kokosblütenzucker o. ä.) zurückgreifen, den Honig evtl nur nutzen wenn es Deiner Gesundheit in dem Moment wirklich wichtig ist und in Gedanken den Bienen ein Riesen Dank zu senden.

 

Auch Zimt wird im Ayurveda gern und viel genutzt, denn auch Zimt hat äusserst effektive und gesunde Eigenschaften. Zimt wird aus der Rinde des Baumes gewonnen und schmeckt leicht süsslich, man sagt ihm folgendes nach:

  • antidepressive und blutzuckersenkende Wirkung
  • gut für den Blutdruck und den Kreislauf
  • wärmt die Nieren, fördert Dein Agni (Verdauungsfeuer)
  • es wird zur Behandlung von Erkältungen eingesetzt
  • scharf, bitter und süss und Kapha und Vata beruhigend
  • gut bei Darminfektionen und entzündungshemmend.

Es  gibt einen grossen  Unterschied in der Qualität und im Geschmack, achte daher auf ein qualitativ hochwertiges Produkt  beim Kauf und probiere den Tee einfach einmal.

Wie immer, lass mir gern einen Kommentar oder eine PN mit Deinen Anregungen und Fragen.

 

Namastè Dein Yogareich,

Deine Sunita

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Pinterest
Instagram
Sunita Ehlers

Auf dem Yoga – reich Blog schreibe ich, Sunita, über Themen rund um einen gesunden Lifestyle. Ich bin ausgebildete Yogalehrerin (AYA), aktive Referentin der Yogalehrerausbildung, Yoga & Lifestyle Bloggerin und Podcasterin (Living a good – healthy – Life)

Zu meinen Themen & Kursgebieten gehören Hormonyoga/Personal Training/ Vinyasa Yoga/Hatha Yoga/Yin Yoga/ Ayurveda Yoga / Meditation und alles was zu einem achtsamen Leben dazugehört.

Ausbildung:

Studium der Personal-und Organisationsentwicklung

Ausbildung zur Kauffrau im Luftverkehr

Heilerzieherin

Mir ist wichtig, das es nicht nur um das Geld verdienen geht, der Spass an der Sache und auch die soziale Mit-Verantwortung liegen mir sehr am Herzen. Aus diesem Grund engagiere ich mich ehrenamtlich bei Lokstedt in Motion, ein Projekt zur Integration geflüchteter Kinder durch Yoga(Organisation & Yogakurse) und EBY Eat_Breathe_Yoga Yoga bei Essstörungen (Projektleitung, eine Initiative von Yoga für alle e.V.)



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.