Rezeptidee – schokoladiger Kuchen ohne Zucker

Rezeptidee – schokoladiger Kuchen ohne Zucker und ohne Weizenmehl

 

Du bist schon lange auf der Suche nach einem leckeren und auch einfachem Rezept für einen Kuchen ohne Mehl und vor allem ohne industriellen Zucker?

Dann probiere einmal diesen leckeren Kuchen. Auch bekannt als Klitschkuchen. Ich finde, es schmeckt mega-lecker und gesund ist einfach nur klasse. Und sogar die Familie fand es sehr lecker, obwohl ich dazu sagen muss, das sie das Zuckerfreie erst noch mehr üben müssen. Sie haben sich oben drauf noch einen Schuss Schoko-Sauce getan und daher werde ich ihnen vielleicht beim nächsten Mal eine Ecke mit Puderzucker ganz dünn bestreuen, ist dann zwar nicht mehr ganz Zuckerfrei aber immer noch besser als ein Kuchen der komplett mit Zucker und Mehl gebacken wurde…und es sieht  dann auch noch hübsch aus.

Das Auge isst ja bekanntlich mit. Nun aber zum Rezept….

 

Du brauchst für den Kuchen folgende Zutaten:

reichen bei mir für eine kleine Springform

5  Eier
ca 200 g Datteln (entsteint)
180 ml Wasser
40 g Kakaopulver
1,5 TL Bourbon Vanille
1 Prise Steinsalz (Himalaya)
180 g Mandeln

Beeren Deiner Wahl

Und so funktioniert das Ganze:

Heize den Backofen auf 175 Grad vor (kein Umluft).

Trenne dann die Eier in Eigelb und Eiweiß und schlage die Eiweiße mit der Prise Salz zu einem hübsch aussehendem Eiweißschnee.

Die Eigelbe kommen mit den Datteln, dem Kakao, der Vanille und dem Wasser in ein Gefäss und werden mit einem Stabmixer oder der Küchenmaschine, je nachdem was Du in Deinem Haushalt besitzt, zu einem Mus zerkleinert und gemixt. Nun werden die Mandeln in der Küchenmaschine zerkleinert (ich benutze dafür den Blender) bis sie ganz klein gemahlen sind.

Jetzt hebst Du einen Teil der Eiweißmasse unter die Dattel-Kakao Masse und schichtest abwechselnd einen Teil der gemahlenen Mandeln und dann wieder der Eiweißmasse unter den Teig, bis alles miteinander vermischt ist, der zusammengemixte Teig sollte dann noch schön luftig sein.

Dann fülle alles in eine leicht gefettete (ich nehme eine ganz kleine Menge Kokosöl) Springform und stelle diese für ca 25 Minuten in den Ofen auf die mittlere Schiene.

Wenn Du den Kuchen danach aus dem Ofen holst, ist er noch ein wenig fluffig, aber mit dem  Abkühlen wird er noch ein wenig fester.

Bestreue den Kuchen mit einer ganz dünnen Schicht Kakaopulver (oder wenn es Dir wie mir mit meiner Familie geht) mit einer dünnen Schicht Puderzucker und dekoriere ihn mit ein paar Beeren. Fertig ist Dein Kuchen ohne Zucker und ohne Mehl. (beim Puderzucker drücke ich ein wenig die Augen zu…)Mega-lecker, guten Appetit.

Namastè Deine Sunita

Yogareich, Dein persönlicher Yoga & Lifestyle Blog über Yoga, Gesundheit und alles was Dich bewegt

Sunita Ehlers

Auf dem Yoga – reich Blog schreibe ich, Sunita, über Themen rund um einen gesunden Lifestyle. Ich bin ausgebildete Yogalehrerin (AYA), aktive Referentin der Yogalehrerausbildung, Yoga & Lifestyle Bloggerin und Podcasterin (Living a good – healthy – Life)

Zu meinen Themen & Kursgebieten gehören Hormonyoga/Personal Training/ Vinyasa Yoga/Hatha Yoga/Yin Yoga/ Ayurveda Yoga / Meditation und alles was zu einem achtsamen Leben dazugehört.

Ausbildung:

Studium der Personal-und Organisationsentwicklung

Ausbildung zur Kauffrau im Luftverkehr

Heilerzieherin

Mir ist wichtig, das es nicht nur um das Geld verdienen geht, der Spass an der Sache und auch die soziale Mit-Verantwortung liegen mir sehr am Herzen. Aus diesem Grund engagiere ich mich ehrenamtlich bei Lokstedt in Motion, ein Projekt zur Integration geflüchteter Kinder durch Yoga(Organisation & Yogakurse) und EBY Eat_Breathe_Yoga Yoga bei Essstörungen (Projektleitung, eine Initiative von Yoga für alle e.V.)



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.