Rezeptidee // geröstete Kichererbsen

Du nascht gern und am liebsten gesund? Dann schau mal her! Geröstete Kichererbsen sind mega lecker.
Kichererbsen schmecken gut in farbenfrohen Buddha Bowls, in warmen Hauptmahlzeiten und auch als gesunder Snack für zwischendurch. Knusprig und würzig mag ich sie am liebsten.

 

geröstete Kichererbsen Rezept

Gut für die Verdauung, ideal für die Veganer unter uns und wirklich ganz einfach selber zu machen.

Du brauchst folgende Zutaten:

1 Dose Kichererbsen

n. B. Olivenöl

Gewürze nach Geschmack entweder mit Meersalz auch lecker ist aber auch eine ayurvedische Mischung aus Curry, Kreuzkümmel, ein wenig Chilli und Paprika

 

 

Und so funktioniert das Ganze:

Gieße die Kichererbsen ab und spüle sie kurz mit Wasser ab. Lege sie dann in ein sauberes Küchentuch und trockne sie ein wenig ab. Nun gibst Du die Kichererbsen in eine Schüssel und vermengst sie mit dem Öl. Gut durchmischen. Ab damit auf ein mit Packpapier ausgelegtes Backblech und im Ofen ca 30-40 min auf ca 175/180 Grad rösten. Rühre alle 10 Minuten die Kichererbsen im Ofen um. So können sie von allen Seiten schön knusprig werden.

In der Zwischenzeit vermische die Gewürze die Du Dir ausgewählt hast. Sobald die Kichererbsen schön knusprig sind nimm sie aus dem Ofen und benetze sie mit einem kleinen Spritzer Öl und wende sie von allen Seiten in der Gewürzmischung. Auf einem Backpapier auskühlen lassen und verzehren. (Mir schmecken die gerösteten Kichererbsen warm am besten!)

Ein super leckerer und gesunder Ersatz für Chips und Co.

Namastè Deine


Yogareich, Dein persönlicher Blog über Yoga, Gesundheit und alles was Dich bewegt…

P.S. ich esse zur Zeit so gerne diese schönen Buddha Bowls, dort kannst Du die gerösteten Kichererbsen auch super einsetzen!

*


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.