Lifestyle// Ganzheitliche Kräuter*

Ganzheitliche Medizin, das wünsche ich mir schon lange. Ich weiss nicht, wie es Euch geht, aber ich bin mir bewusst darüber, das die Dinge die in meinem Körper vorgehen alle miteinander verbunden sind. Wenn ich Zahnfleischbluten habe kann das mit einem Prozeß im Körper zu tun haben, der nicht in den Zähnen zu finden ist. Oder wenn mein rechtes Knie weh tut, dann kann das aus den Füssen kommen oder ganz woanders seinen Ursprung haben. Ganz unterschiedliche Dinge sind möglich und müssen dann erst einmal miteinander in Verbindung gebracht werden.

Ich bin keine Medizinerin, auch keine Heilpraktikerin, daher kann und will ich Euch hier nicht beraten, sondern nur von mir berichten.

Schon als Kind fand ich es spannend wenn mir meine Mutter sagte, die Bauchschmerzen müssen nicht unbedingt aus dem Bauch kommen, Bauchschmerzen können zum Beispiel emotional bedingt sein. Es gibt unzählige Beispiele, wie sich unser Körper ausdrücken kann.

Überall können “ungesunde” Prozesse lauern, die sich in Unwohlsein, Krankheit und Schmerzen ausdrücken. Ganz gleich, wie alt Du bist, der Körper kann aus der Balance kommen, Stress, negative Emotionen, falsche Ernährung… all das kann sich in Beschwerden widerspiegeln und die sind manchmal nicht leicht zu deuten. Viele Ärzte sind in meinen Augen (eine ganz persönliche Meinung!) selber viel zu gestresst, als das sie sich ausreichend Zeit nehmen könnten um auf Deine ganz individuelle Geschichte eingehen zu können, Heilpraktiker und ganzheitliche Berater sind oftmals viel zu teuer, als das ich sie allzu oft in Anspruch nehmen könnte. Das ist eine irrsinnige Krux. Die Krankenkassen sparen, die Ärzte sollen ihre Rezepte und Zeiten zusammenhalten und einteilen. Wer viel verdient und in einer privaten Versicherung viel Geld bezahlen kann wird untersucht und von Arzt zu Arzt geschickt, bis ins letzte Detail durchgecheckt. Aber alle anderen. Ja, alle anderen bleiben über kurz oder lang auf der Strecke. Ganz schlimm. Ich erinnere mich noch gut an einen Anruf bei einem früheren Frauenarzt, dort musste ich eines abends stundenlang warten während viele Patientinnen – eine nach der anderen – ganz schnell dran kamen. Als ich dann einmal fragte, woran das wohl liegen könnte…. kam ganz schnell die Antwort: Privatpatienten. So kam es, das ich über 2 Stunden warten musste, als ich den Arzt dann darauf ansprach bekam ich eine sehr nette Antwort: Bei der Lufthansa muss man doch auch immer warten, dann kennen Sie das doch?! Hui, da war ich dann ganz schnell draussen und bin nie wieder hin. Auf der einen Seite verstehe ich das total, auch Ärzte müssen ihre MitarbeiterInnen bezahlen, die Miete und die Auflagen erfüllen die mit Sicherheit nicht immer leicht einzuhalten sind! Aber es kann doch nicht sein, das die Gesellschaft so auseinander driftet, das diejenigen die viel Geld verdienen immer schneller weiter vorankommen als diejenigen, die sich den A… abrackern und trotzdem nicht genug zum leben haben?!

Und nicht nur das liebe Geld, nein auch die liebe Zeit macht es vielen von uns schwer…. 

Gerade erlebt, in einem Facebook Aufruf von einer virtuellen Freundin, die nach Gleichgesinnten suchte  die sich – genau wie sie selber – total alle fühlen. Ausgelaugt und gestresst; nicht wissend, wo sie Energie herbekommen sollte fragt sie auf der Plattform nach Ideen. Wie schafft ihr es, durch die vollgepackten Tage zu kommen? Woher holt ihr Euch die nötige Energie? Ich hab geantwortet. Yoga und Meditation hilft. Woraufhin sie schrieb, das könne sie sich gut vorstellen, aber woher soll sie denn nur die Zeit dafür nehmen. Ja, ich bin in einer ganz guten Lage, als Yogalehrerin praktiziere ich oft vor meinen eigenen Yogakursen eine zeitlang für mich selbst. Und an anderen Tagen wenn die Zeit knapp ist dann meditiere ich. Abends oder morgens, irgendwie bekomme ich es – meistens – hin, das ich mir einen kurzen oder längeren Moment für mich, für mein seelisches Gleichgewicht nehmen kann. Aber ich weiss, das geht nicht allen so. Zeit ist knapp. Es ist eine Umstellung, die auch bei mir Zeit brauchte.

Trotzdem ist es nicht so, das ich nicht auch Baustellen habe, ich begeistere mich für gesunde Ernährung, auch koche ich unheimlich gern. Ayurvedisch finde ich perfekt, denn durch die Gewürze und die frische Zubereitung kannst Du unheimlich viel im Körper und emotional bewirken.

Einfach zum Wohlfühlen.

Nur leider ist es so, das die Kinder meistens andere Ideen haben als ich, sie lieben Zucker, Süßigkeiten, Streit beim Essen, Unordnung und alles was eben NICHT zu einer ayurvedischen Ernährung passt. Am liebsten dann wenn ich gerade Hunger habe streiten sie als gäbe es kein morgen, wenn ich gerade mit positiven Gedanken Essen zubereiten will, dann kippt irgendwo ein Apfelsaft um, endlich am Tisch, das Essen noch warm freue ich mich auf das gesunde Mahl, muss jemand auf die Toilette oder der Postbote klingelt oder, oder, oder.. ich denke jede Mama weiss genau wovon ich spreche…

Und so passiert es nicht nur Nicht – Yogalehrern und Yoga – liebenden, das das Gleichgewicht im Körper aus der Balance kommen kann. Der einzige Unterschied besteht darin, das ich mich bewusst mit dem Thema auseinandergesetzt habe.

Theoretisch weiss ich also wie es geht die Balance wieder ganz rucki – zuckt hinzubekommen. Praktisch auch, aber das Leben hält auch bei mir manchmal einen anderen Plan bereit. Das geht uns allen so.

Umso wichtiger ist was Du aus so einer Situation machst!

Ayurveda arbeitet bei Dysbalancen im Körper mit Kräutern. Doof nur das man meist nicht weiss, wo diese heilenden Kräutermischungen herkommen.

Denn Anfang des Jahres hatte ich extrem hohe Leberwerte. Mein (in diesem Fall Allgemeinmediziner) sagte anhand der Werte kann er ausschliessen, das es am Alkohol liegt (was für ein Glück, denn ich trinke zwar nicht viel, aber doch gern mal ein Glas Wein) aber ganz genau sagen woran es liegt konnte er auch nicht. Zu der Zeit machte ich gerade eine ayurvedische Kräuterkur, aus der Apotheke geholt, von einer Medizinerin empfohlen. Kräuter mit heilenden Wirkstoffen, wunderbar gesund, aber aus einem Land kommend in dem nicht immer 100% auf Reinheit und schadstofffreie Verarbeitung Wert gelegt wird. So kam es das ich die Kräuter absetzen sollte worauf hin die Werte meiner Leber  schnell besser wurden. Es dauerte zwar einige Monate bis die Blutwerte ganz wieder im grünen Bereich waren. Aber eindeutiger konnte es nicht sein. Der Arzt diagnostizierte eine Vergiftung der Leber durch Pestizide.

Aus dem Grund bin ich sehr vorsichtig!

Aber das heisst noch lange nicht, das ich mir nicht im Klaren darüber bin, das in Zeiten von Stress, in Zeiten von keine – Zeit- gesund- zu – kochen nicht einige Kräuter gut tun würden.

Daher freue ich mich das ich nun auf die Kräuter von Ethno Health, Mischungen von Heilkräutern und Extrakten die sich seit Jahrtausenden bewährt haben gestossen bin. Die Natur hat viel zu bieten und chemische Käulen sind nicht immer wirklich notwendig.

(Wie gesagt, ich bin kein Mediziner und das ist eine ganz persönliche Meinung!)

Ein Versprechen aus ökologischer und ethischen Grundsätzen, Reinheit und Umweltverträglichkeit stehen hier an oberster Stelle. Auf Produkte mit heikleim oder fragwürdigen toxitätsrisiko wurde verzichtet.

Remo Das grosse Ayur Yoga Buch Yogareich

Eine natürliche Vielfalt an Kräutern und Pflanzen mit den besten Kräften unserer Erde. Hört sich alles super an. Trotzdem ist mein persönliches Gefühl welches sich durch das Wissen das einer vertrauter an diesen Zusammensetzungen mitgewirkt hat. Remo Rittiner hat gemeinsam mit einem Expertenteam (unter anderen auch ein Mediziner) diese Reihe von Heilmitteln entwickelt, die ohne Chemie und noch dazu vegan auf den Markt gekommen sind.

Natürlich ersetzten sie nicht immer eine Medizin die vom Arzt verschrieben wurde, aber sicher können sie ab und an eine wertvolle Alternative oder Zusatz zu pharmazeutisfchen Arzneien sein.

 

Hier ein Auszug aus dem aktuellen Ethno Health Katalog.

Gesundheit optimieren, Lebenskraft stärken, Selbstheilungsprozesse anregen                                

Wir von Ethno Health haben mit Hilfe eines Teams an Spezialisten unter Leitung des Ethno- Mediziners und Allgemeinarztes Dr. med. Ingfried Hobert das traditionelle Heilwissen der Völker durchforstet, dort die effektivsten Heilpflanzen unseres Planeten identifiziert und auf den Prüfstand gestellt. Dazu wurden wissenschaftliche Studien zu diesen Heilpflanzen in großen amerikanischen Universitätsdatenbanken (u.a. pubmed.org) geprüft, um auch die entscheidende Frage nach den für die Heilwirkung erforderlichen Einnahmemengen zu klären. Fertiggestellt sind nun 30 Ethno Health Heilpflanzen-Rezepturen, darunter 10 aus der traditionellen Medizin Chinas. Da uns die Einhaltung von ökologischen und ethischen Grundsätzen sehr wichtig ist, stehen bei uns Reinheit, Umwelt-verträglichkeit, Nachhaltigkeit und Ethik an oberster Stelle. Auf Produkte mit heiklem oder fragwürdigem Toxizitätsrisiko haben wir konsequent verzichtet. Alle Produkte sind weitgehend vegan, laktosefrei und glutenfrei und kommen in höchster Qualitätsstufe ausschließlich von zertifizierten Händlern.

Was hälst Du von (ayurvedischen) Heilkräutern? Hast Du schon Erfahrungen gesammelt? Lasst es mich wissen? Ich freue mich von Dir zu lesen!

Namastè Deine

Sunita Yoga Bloggerin

Yogareich, Dein persönlicher Blog über Yoga, Gesundheit und alles was Dich bewegt..

*Dieser Beitrag ist im Rahmen einer Zusammenarbeit entstanden, dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung zu diesem Produkt.

 

**Dieser Beitrag wurde nach bestem Wissen und Gewissen geschrieben, er ersetzt in keinster Weise eine persönliche Beratung durch einen ganzheitlich orientierten Arzt, Therapeut oder Mediziner. Eine Haftung für gesundheitliche Schäden im Zusammenhang mit meinem Beitrag schließe ich grundsätzlich aus.

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
Pinterest
Instagram
Sunita Ehlers

Auf dem Yoga – reich Blog schreibe ich, Sunita, über Themen rund um einen gesunden Lifestyle. Ich bin ausgebildete Yogalehrerin (AYA), aktive Referentin der Yogalehrerausbildung, Yoga & Lifestyle Bloggerin und Podcasterin (Living a good – healthy – Life)

Zu meinen Themen & Kursgebieten gehören Hormonyoga/Personal Training/ Vinyasa Yoga/Hatha Yoga/Yin Yoga/ Ayurveda Yoga / Meditation und alles was zu einem achtsamen Leben dazugehört.

Ausbildung:

Studium der Personal-und Organisationsentwicklung

Ausbildung zur Kauffrau im Luftverkehr

Heilerzieherin

Mir ist wichtig, das es nicht nur um das Geld verdienen geht, der Spass an der Sache und auch die soziale Mit-Verantwortung liegen mir sehr am Herzen. Aus diesem Grund engagiere ich mich ehrenamtlich bei Lokstedt in Motion, ein Projekt zur Integration geflüchteter Kinder durch Yoga(Organisation & Yogakurse) und EBY Eat_Breathe_Yoga Yoga bei Essstörungen (Projektleitung, eine Initiative von Yoga für alle e.V.)



Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.