After Summer Yoga Party – Rezepte

Wie wir dem Feedback der Teilnehmer der AFTER SUMMER YOGA PARTY bei den ELBYOGIS entnehmen konnten, war nicht nur der Vinyasa Music Flow mit Nicole von den ELBYOGIS ein voller Erfolg, sondern auch unsere Salate, die Dips, das Brot, die Energy Balls und das alskoholfreie Ingwerbier.
Hier nun wir versprochen die ersten Rezepte unseres AFTER SUMMER YOGA PARTY Buffet.

IMG-20150929-WA0005

Ingwerbier:

2 Bio – Zitronen ( schälen und komplett die weiße Haut entfernen )
70 g Ingwer ( schälen und in feine Scheiben schneiden )
120 g Rohrohrzucker

Alles zu sammen in einen Mixer geben und ganz klein pürieren, durch ein Sieb in eine Kanne gießen und mit Mineralwasser auffüllen.
Aus dem Sud kann man anschließend eine ganz leckere Zitronen-Ingwermarmelade herstellen.

12032178_510682422421057_1596047102173422508_n

Hirsesalat:

300g Hirse ( aus dem Bioladen oder Bioecke Deines Supermarktes ) mit Gemüsebrühe ( entweder selbstgemachte oder Bio ) aufkochen und dann noch 20 Minuten quellen lassen

2 Paprikaschoten ( rot )
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Karotte
alles fein hacken und in einer Pfanne mit 3 Esslöffeln Rapsöl und 1 Esslöffel roter Thaicurrypaste andünsten. Mit etwas Rotweinessig ablöschen und dann mit der fertig gegarten Hirse vermischen.
2 Esslöffel Tomatenmark hinzugeben.
1 Bund Petersilie fein hacken und hinzugeben.

Eine weitere Variation wäre es noch Cashewnüsse und getrockene Cranberries in der Pfanne kurz anzudünsten und dazu ein Schafsjoghurt/Minzedressing zu machen.
150g Schafsjoghurt
100 ml Sojasahne
1/2 Zitrone -Saft
Salz,Pfeffer, fein gehackte Minze, 1 Teelöffel Agavensirup

IMG-20150929-WA0003

Energy Balls:

200g getrocknete Datteln
50 g Wallnußkerne
150 g Mandeln ( gemahlen )
50 g feine Haferflocken
3 TL Backkakao

Schneide die Trockenfrüchte in kleinere Stücke. Die Walnüsse hackst du grob. Fülle beides in einen hohen Rührbecher und gib Mandeln, Haferflocken und Kakao dazu. Miss außerdem 80 ml Wasser ab und schütte es zum Frucht-Nuss-Mix. Pürier die Masse mit dem Pürierstab, bis sie geschmeidig ist.
Feuchte deine Hände mit Wasser leicht an und forme ca. 30 kleine Bällchen aus der Frucht-Nuss-Masse. Du kannst die Energy Balls auch noch in den gemahlenen Mandeln oder Kokosflocken wälzen. Stell die Energy Balls noch eine Stunde in den Kühlschrank, damit sie etwas fester werden. Im Kühlschrank sind die Energy Balls ca. 2 Wochen haltbar.

Sunita Ehlers

Auf dem Yoga – reich Blog schreibe ich, Sunita, über Themen rund um einen gesunden Lifestyle. Ich bin ausgebildete Yogalehrerin (AYA), aktive Referentin der Yogalehrerausbildung, Yoga & Lifestyle Bloggerin und Podcasterin (Living a good – healthy – Life)

Zu meinen Themen & Kursgebieten gehören Hormonyoga/Personal Training/ Vinyasa Yoga/Hatha Yoga/Yin Yoga/ Ayurveda Yoga / Meditation und alles was zu einem achtsamen Leben dazugehört.

Ausbildung:

Studium der Personal-und Organisationsentwicklung

Ausbildung zur Kauffrau im Luftverkehr

Heilerzieherin

Mir ist wichtig, das es nicht nur um das Geld verdienen geht, der Spass an der Sache und auch die soziale Mit-Verantwortung liegen mir sehr am Herzen. Aus diesem Grund engagiere ich mich ehrenamtlich bei Lokstedt in Motion, ein Projekt zur Integration geflüchteter Kinder durch Yoga(Organisation & Yogakurse) und EBY Eat_Breathe_Yoga Yoga bei Essstörungen (Projektleitung, eine Initiative von Yoga für alle e.V.)



2 thoughts on “After Summer Yoga Party – Rezepte

  1. Filiz& Tanja Antworten

    Ohh, die Energy Balls, die wären ja genau das Richtige für uns.
    Obwohl der Hirsesalat auch sehr interessant klingt, einwenig wie der türkische Kisir…

    Hab ein schönes Wochenende…
    Liebe Grüße,
    Filiz & Tanja von A Little Fashion

    1. Yogareich Antworten

      Liebe Filiz, liebe Tanja!
      ja, das war alles sehr lecker und überhaupt nicht kompliziert in der Herstellung 🙂
      Einfach ausprobieren und schmecken lassen.
      Liebe Grüße und einen schönen Wochenstart.
      Astrid und Sunita vom Yogareich

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.